Rom

 St_Peter's_Square,_Vatican_City_-_April_2007Italien ist bekannt für herrliches Eis, Pizza, Pasta und natürlich die charmanten Italiener. Aber Italien ist nicht nur bekannt für sein Essen und die Menschen, sondern auch für das breite kulturelle und historische Angebot des Landes. Rom wird nicht umsonst die ‘Ewige Stadt’ genannt.

Kunst und Kultur

Das kulturelle Angebot Roms lässt das Herz jedes Kunstliebhabers höher schlagen. Wenn Sie sich für Kunst interessieren, darf ein Besuch der Galleria Borghese,  einer der berühmtesten und wertvollsten privaten Kunstsammlungen der Welt, nicht in Ihrer Reiseplanung fehlen. Die Sammlung wurde von Kardinal Scipione Borghese begonnen und beherbergt unter anderem Werke von Caravaggio, Leonardo da Vinci, Raffael, Tiziano und Skulpturen von Bernini und Michelangelo. Es loht sich übrigens auch, sich im Voraus einmal die Familiengeschichte durchzulesen.

Galleria_borghese_facade

Die Engelsburg, oder unter den Italienern auch ‘Castel Sant’Angelo’ genannt zählt ebenfalls zu den Top-Sehenswürdigkeiten und Sie sollten sich auf keinen Fall einen Besuch des Inneren entgehen lassen. Die Fluchtburg war nicht nur einer der zentralen Schauplätze in Dan Brown’s berühmten Buch Illuminati, sondern beherbergt auch auch ein Museum, das an die Hoch- und Tiefpunkte der römischen Geschichte erinnert. Galileo musste hier beispielsweise von seiner These abschwören. 

Selbstverständlich dürfen Sie auch den Petersdom nicht verpassen. Wenn Sie zum richtigen Zeitpunkt dort sind, können Sie sogar an einer Audienz des Papstes Teilnehmen. Außerdem, etwas das nur die wenigsten wissen, ist es auch möglich um das Petrusgrab und die Nekropole unter der vatikanischen Basilika zu besuchen. Aufgrund der besonderen Lage unter der Päpstlichen Basilika, müssen Sie einen Besuch im Voraus anfragen, aber es loht sich. 

Und wenn Sie sich bereits im Vatikan befinden, sollten Sie auch einen Blick Compo Santo Teutonico, dem deutschen Friedhof inmitten des Vatikans, einen kurzen Besuch abstatten. Auch wenn es eventuell ein wenig seltsam klingt, ist er eine kleine Ruheoase inmitten des Trubels und der Touristen der Stadt. Bitte beachten Sie jedoch, dass nur deutschsprachige Besucher Zugang erhalten. 

Außerdem können Sie sich während Ihres Besuches auf die Suche nach einem kleinen, aber sehr berühmten und lohnenswerten, Schlüsselloches begeben. Es befindet sich in der Nähe eines kleinen verschlossenen Klosters und wenn Sie in das Schlüsselloch schauen, haben Sie einen atemberaubenden Blick in den Klostergarten und einen sträuchergesäumten Weg, der direkt auf das Wahrzeichen der Stadt weist. Lassen Sie die Suche beginnen. 

In Rom wird es nie langweilig und Sie können bei jedem Besuch wieder etwas neues entdecken.